CH-Precision Streamer / DAC / Vorstufe C1 vorne

CH Precision C1

Ultimativer Streamer. DAC. Vorstufe. Vereint in nur einem Gehäuse.

Der C1 ist unsere digitale Referenz-Quelle.

CH-Precision Streamer / DAC / Vorstufe C1 Anschluesse

CH-Precision C1 Masse

20

Gewicht (kg)

133

Höhe (mm)

440

Breite (mm)

440

Tiefe (mm)

CH Precision C1 Preis

33400

Preis mit optionalem Streamer-Board von CHF 5'800 (inkl. Mwst.)

Erweiterbar mit bis zu sechs zusätzlichen Gehäusen! Der C1 entwickelt sich dadurch, mit hoher Wahrscheinlichkeit, zur besten Digitalquelle des Marktes.

Konzept

Aufgrund vieler innovativen Technologien, etabliert sich der C1 zu einem der fortschrittlichsten Streamer / DAC des Marktes:

  • Clock-Technik mit FIFO-Puffer, sowie doppelte Datenströme (44,1 & 48 kHz).
  • Umwandlung des Datenstroms auf höhere D/A-Frequenzen (705,6 & 768 kHz), die weit über die Sensibilität unserer Ohren liegen.
  • Minimierung der - beim Hochabtastvorgang erzeugten - Störenergie durch leistungsfähige Spline-Interpolationen.
  • Analoger Bessel-Filter 3. Ordnung, welcher die Rest-Filterung eliminiert, ohne Änderung am Audioband zu bewirken.
  • Verarbeitung von Polynomgleichungen zur Verbesserung der Auflösung (CH-PEtER).

Dieses einzigartige Know-How auf digitaler Ebene erklärt, unter anderem, warum der C1 so musikalisch begabt ist.

Wie klingt der C1?

Als Einzel-Maschine bereits eine Top-Referenz

Vor unserer ersten Hörsession mit dem C1 bestand unsere digitale Referenz-Quelle aus:

  • Streamer Naim ND555 mit 2x Netzteile + DAC Accuphase DC-950 (Gesamptreis: CHF 61'000)

Nach bereits 1 Stunde mussten wir, entgegen unserer Erwartung, jedoch feststellen, dass der C1 - klanglich - einen höherwertigeren Gesamteindruck hinterliess, als die obig augelistete Gerätekombination (und dies - beinahe - zur Hälfte des Preises):

Mit einer aufgelösteren, lineareren, prächtigeren, intensiveren, wie auch wahrheitsgetreueren Musikwiedergabe, konnte sich der C1 in diesem Vergleich durchsetzen.

Natürlich kritisieren wir hier auf extrem hohem Niveau. Wenn die Kombination "Naim + Accuphase" - auf einer Skala von 0 bis 100 - circa 94 Punkte erreicht, klettert der C1 auf 98: wir verfügen somit über eine neue digitale Referenz-Quelle in unserem Show-Room.

Ausbaumöglichkeiten?

Es geht noch (viel) weiter...

Perfektionisten haben die Option, den "normalen" C1 auf bis zu sieben Gehäuse auszubauen:

  • Schliessen Sie den T1 an (CHF 22'100), welcher die ultimative externe Clock darstellt und nochmals 50-mal präziser arbeitet, als die Interne.
  • Die beiden hochwertigen D/A-Wandlungsboards erhalten nun jeweils ihre eigenen separaten Gehäuse, mit aufwendigerem Netzteil (CHF 35'700).
  • Anschliessend statten Sie den C1 mit dem X1 aus (CHF 15'100), einem separaten Netzteil, für noch mehr Raum & Druck in der Musikwiedergabe.
  • Abschliessend wird an den beiden externen D/A-Wandlungseinheiten jeweils ebenfalls ein X1 angehängt (CHF 30'200).

Somit kann der ursprüngliche C1 mit 6 weiteren Gerätschaften erweitert werden. In dieser Konstellation lassen sich die totalen Kosten auf CHF 136'500 beziffern. Dadurch entsteht, sehr wahrscheinlich, die beste Digitalquelle der Welt !

Alle weiteren technischen Details finden sie hier

Fortsetzung unseres Sortiments

˄
>>>>>>>>>